Sofa/daheim/online

Theater

Staatstheater Nürnberg Ballett on demand: "Exquisite Corpse Extra", 2. Episode: "Indoor" von Lucas Axel, "Matumaini" von Sarah-Lee Chapman, "The Undoing" von Kate Gee, "Peculiar Mortals" von Sofie Vervaecke
https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/detail/exquisite-corpse-extra-ua

Exquisite Corpse Extra (UA), 2. Episode

Ab dem 10. April ist das Staatstheater Nürnberg Ballett auf ganz besondere Weise zu erleben: In drei verschiedenen Episoden geht „Exquisite Corpse Extra" jeweils um 19.30 Uhr an drei Samstagen im „Digitalen Fundus" online. Das 2011 entstandene, erfolgreiche Projekt „Exquisite Corpse" bietet den Tänzerinnen und Tänzern des Ensembles eine Plattform, ihre ersten eigenen Choreografien auf die Bühne zu bringen. 2021 ist die Reihe als „Extra"-Ausgabe erstmalig für die Bühne des Opernhauses und zudem als rein digitale Version konzipiert worden. Für die Künstlerinnen und Künstler eine besondere Herausforderung und Chance: Entstanden sind elf vielseitige, ausdrucksstarke Stücke.

2. Episode: Ab 17. April 2021, ab 19.30 Uhr
Der Brasilianer Lucas Axel thematisiert in seinem Stück „Indoor" die Beengung durch auferlegte Isolation, das Eingeschlossensein und die mangelnde Kommunikation mit Mitmenschen und bringt dies in Form eines Männer-Duetts auf
die Bühne. Lichtdesign sowie Raumkonzept der Choreografie verstärken das Gefühl des Gefangenseins.
„Matumaini" bedeutet „Hoffnung" auf Suaheli. Die südafrikanische Choreografin Sarah-Lee Chapman lehnt ihre Choreografie an den Regentanz eines südafrikanischen Stammes an. Für die Gestaltung der rituellen Klänge konnte sie den in Kapstadt ansässigen Klangschöpfer Dane Taylor gewinnen, dem sie das Stück auch gewidmet hat, nachdem er eine schwere Krebserkrankung überwunden hat.
Auch die US-Amerikanerin Kate Gee verarbeitet in ihrem Solo die durch die Pandemieauflagen verursachte Isolation, den Verlust von Freiheiten und das verunsichernde Chaos. Welche Konstante existiert in solch einem Zustand noch? Können Glaube, Moralvorstellungen und Werte den erhofften Halt geben? Fragen wie diese stellt „The Undoing" in den Mittelpunkt und pointiert zudem den Kontrast zwischen Festhalten und Loslassen.
Die Belgierin Sofie Vervaecke beschäftigt sich in ihrem Ensemblestück „Peculiar Mortals" – was in etwa „eigentümliche Sterbliche" bedeutet – mit aktuellen sozialpolitischen Fragen und geht auf humorvolle Weise mit dem brisanten Thema Selbstverwirklichung und Individualismus um. Zu treibenden Techno-Beats lässt sie die Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne ihre Vielfältigkeit und Einzigartigkeit feiern.

https://fundus.staatstheater-nuernberg.de/exquisite-corpse-extra

Stand: 06.04.2021

Veranstaltungsort

Termine

April / Mai
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
heute / Vorschau

Video der Woche

Leider schon ausverkauft – trotzdem ein Lichtblick und ein Zeichen der Hoffnung am Konzert-Horizont. The Notwist spielt - hoffentlich - am 26.3. und 27.3. im Erlanger E-Werk.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen