Fränkisches Museum
Museumsstr. 19
91555  Feuchtwangen

Buch, Literatur, Und

"1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland": Lesung: "Ein möglichst intensives Leben", aus den Tagebüchern Lion Feuchtwangers

Ein möglichst intensives Leben

Der Schriftsteller Lion Feuchtwanger hat nicht nur über seinen Nachnamen eine Verbindung mit Feuchtwangen. Er unterhielt Beziehungen nach Feuchtwangen und hatte stets die Absicht, auch die Feuchtwanger Kreuzgangspiele zu besuchen, was allein durch seinen Tod im Jahr 1958 in Los Angeles verhindert wurde. 1969 besuchte seine Frau Marta Feuchtwanger dann doch noch die Festspielstadt Feuchtwangen und das Fränkische Museum. Der Schauspieler Alexander Ourth liest im Fränkischen Museum Feuchtwangen aus den Tagebüchern des international anerkannten Romanciers, die erst 2018 zum ersten Mal veröffentlicht worden sind. So versucht die Festspielstadt Lion Feuchtwanger als Mensch näher zu kommen, sind doch die Biografie des Schriftstellers und die Stadt durch den Namen auf einzigartige Weise in der Geschichte miteinander verwoben.

Stand: 21.09.2021

Veranstaltungsort

Museumsstr. 19
91555  Feuchtwangen


Tel.: 09852-2575
Web: www.fraenkisches-museum.de

 

Termine

Oktober / November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
heute / Vorschau

Video der Woche

Mystisch-melancholische Folk-Romantik gibt es am 26.10. im Erlanger E-Werk, wenn Black Sea Dahu aus der Schweiz ihren Indie-Folk zum Besten geben.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen