Skulpturengarten Heinrich Kirchner
Burgbergstr. 1
91054  Erlangen

Buch, Literatur, Und

"Erlanger Poetenfest": Literatur aktuell: Matthias Nawrat

Lesung und Gespräch mit Hajo Steinert

Matthias Nawrat: Reise nach Maine. Roman. Rowohlt. Hamburg, 20. Jul 2021

Mit zehn Jahren emigrierte der 1979 im polnischen Opole geborene Autor und Wissenschaftsjournalist mit seiner Familie nach Bamberg. Von 2000 bis 2007 studierte er Biologie in Heidelberg und Freiburg. 2009 nahm er ein richtungsweisendes Studium am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel auf. Es sind allesamt Außenseiter, die Matthias Nawrats bisher fünf Romane bevölkern. Sein vierter Roman, „Der traurige Gast", erschien 2019. In der Kritik wurde das Buch wegen seiner scharfen Beobachtungsgabe aus der Perspektive eines melancholischen Flaneurs und entwurzelten Migranten gelobt. Der Roman spielt in Berlin zur Zeit des tödlichen Anschlags auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche.
In seinem neuen Roman, einem Roadmovie, lässt Matthias Nawrat seinen unheldischen Helden, einen stillen Schriftsteller mit polnischen Wurzeln, mit seiner lange schon im Fränkischen lebenden, im Vergleich zum Sohn sehr offensiv agierenden, ja angriffslustigen Mutter ins „gelobte Land", nach Amerika, fahren. Es geht um ein Mutter-Sohn-Verhältnis, das, je länger die beiden unterwegs sind, an Konflikten Kilometer um Kilometer zunimmt. „Reise nach Maine" gehört zu den herausragenden Neuerscheinungen in diesem Sommer. (H. St.)

Stand: 23.08.2021

Veranstaltungsort

Burgbergstr. 1
91054  Erlangen

 

Termine

Oktober / November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
heute / Vorschau

Video der Woche

Wunderschöne nordische Klänge: Eivør verzaubert am 17.10. im Z-Bau mit außergewöhnlicher Stimme und fesselnde Performance.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen