Schlossplatz
91054  Erlangen

Acts & Facts, Und

20. Intern. Comic-Salon Erlangen: Messe für Verlage, Künstlergruppen, Einzelkünstler uvm. (auch auf dem Hugenottenplatz u. im Schlossgarten)

Internationaler Comic-Salon

20. Internationaler Comic-Salon, 16.-19.6.

Der alle zwei Jahre stattfindende Internationale Comic-Salon Erlangen ist das wichtigste Festival für grafische Literatur im deutschsprachigen Raum und hat einen nicht unerheblichen Anteil daran, dass der Comic inzwischen auch in Deutschland als Kunstform anerkannt ist. Er verbindet in seinem Programm Kunst und Kommerz, Mainstream und Avantgarde, er ist Seismograph und Motor der deutschsprachigen Branche zugleich und spiegelt seit knapp 40 Jahren die ganze Vielfalt des Genres wider. Im Zentrum des Internationalen Comic-Salons Erlangen steht die Publikums-Messe in Messezelthallen mitten in der Erlanger Innenstadt, unter anderem auf dem Schlossplatz und im Schlossgarten werden Zelthallen aufgebaut. Über 200 Aussteller – Verlage, Agenturen, der Comic-Handel, Künstlergruppen und Comic-Klassen von Hochschulen – aus dem In- und Ausland präsentieren ihr Programm im Herzen der Stadt. Zahlreiche Neuerscheinungen werden erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und 500 Künstler:innen aus aller Welt kommen nach Erlangen, zeichnen live und signieren ihre Bücher. Ein hochkarätiges und umfangreiches Ausstellungsprogramm mit Tausenden von Originalzeichnungen im gesamten Stadtgebiet macht Erlangen für vier Tage zu einem einzigartigen Comic-Museum auf Zeit. Die Hauptausstellungen werden in diesem Jahr im Kunstpalais, im Kunstmuseum und im Stadtmuseum sowie im Redoutensaal stattfinden. Die Ausstellung „Vorbilder:innen. Feminismus in Comic und Illustration" kann endlich realisieret werden. Im Kunstmuseum wird die Will-Eisner-Retrospektive von Alexander Braun präsentiert und im Kunstpalais ist der großartige von der Cosplay-Szene inspirierte Bildende Künstler Lu Yang zu sehen. Seit 2020 pflegt der Comic-Salon intensive Kontakte zur Comic-Szene in der Demokratischen Republik Kongo und dokumentiert diese Zusammenarbeit in einem spannenden Blog, jetzt wird es endlich auch die Ausstellung dazu geben. Mit Liv Strömquist, Catherine Meurisse, Birgit Weyhe und Anna Haifisch werden ebenfalls Ausstellungen vorbereitet. Und Marc-Uwe Kling und Bernd Kissel bringen ihre Känguru-Comics mit.  Das Rahmenprogramm umfasst Vorträge, Gespräche und Diskussionen, Comic-Lesungen, Zeichenwettbewerbe und Workshops. Die große Comic-Börse findet am Sonntag, 19. Juni, auf dem Marktplatz statt. Der Max und Moritz-Preis ist die bedeutendste Auszeichnung für grafische Literatur im deutschen Sprachraum. Die dazugehörige Max und Moritz-Gala im Markgrafentheater wird traditionell von Hella von Sinnen und Christian Gasser moderiert.
Darüberhinaus wird zum 20. Mal der Max und Moritz-Preis verliehen, die wichtigste Auszeichnung für grafische Literatur und Comic-Kunst im deutschsprachigen Raum. 25 Titel wurden durch die Jury nominiert, drei weitere Titel durch das Publikum, acht von neun Preisträgerinnen und Preisträgern werden erst am 17. Juni 2022 im Rahmen der Max und Moritz-Gala bekannt gegeben. Der Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk steht bereits jetzt fest: Mit Naoki Urasawa wird einer der einflussreichsten lebenden Manga-Künstler mit einer weltweiten Gesamtauflage von 100 Millionen Büchern mit dem Max und Moritz-Preis für sein Lebenswerk geehrt.

 

 

Stand: 22.03.2022

Veranstaltungsort

91054  Erlangen

 

Termine

August / September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
heute / Vorschau

Video der Woche

NDW, Punk, was auch immer – die Jungs von Extrabreit sind Kult, am 18.8. kommen sie in den Hirsch nach Nürnberg.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen