Theater Garage
Theaterstr. 5
91054  Erlangen

Theater

"und alle tiere rufen: dieser titel rettet die welt auch nicht mehr (monkey gone to heaven)", ein requiemmanifesto of extinction von Thomas Köck

22.10.2022 20:00 Uhr
Wiederaufnahme
(bis 23.10.2022)
26.10.2022 20:00 Uhr

und alle tiere rufen...

Requiemmanifesto von Thomas Köck

Die letzte Ausfahrt für ein Leben im Einklang mit der Natur ist verpasst und der Kipppunkt unumkehrbarer Umwelteingriffe liegt weit hinter uns. Die Menschheit hat die Erde vor die Wand gefahren. Thomas Köcks vielstimmiges Requiem auf eine Zukunft nach dem Menschen bietet einen poetischen wie gnadenlosen Blick auf die Kehrseite der Medaille menschlicher Zivilisation und deren Folgen für die Natur. Feinsinnig stellt das Stück "und alle tiere rufen..." im Rückblick auf den Weg der Zerstörung die Frage: Wie sähe die Welt ohne Menschen aus? Und geht es ohne uns nicht sowieso weiter? Im Abgesang auf die alte Wirtschaftslogik des „Immer mehr" spiegeln sich ungezählte Tierarten, die seit Beginn der Industrialisierung ausgestorben sind. Und der Mensch wird in der Natur dort wieder eingeordnet, wo er herkommt: als Tier unter Tieren. Eike Hannemann inszeniert den Text mit Hermann Große-Berg.

Stand: 10.03.2022

Bilder

Veranstaltungsort

Theaterstr. 5
91054  Erlangen


Tel.: 09131 - 86 25 11
Fax: 09131-86 21 04
Web: http://www.theater-erlangen.de

 

Termine

Oktober / November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
heute / Vorschau

Video der Woche

Jazz, Blues, Ethno... Sir Marla Glen kehrt mit neuer Identität und neuem Album am 15.10. auf die Kulturfabrik-Bühne in Roth zurück.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen