Markgrafentheater
Theaterplatz 2
91054  Erlangen

Theater

Landestheater Schwaben: "Die Räuber", von Friedrich Schiller

Die Räuber

Die Räuber

Karl hat es mit dem wilden Studentenleben ziemlich übertrieben, steht nun vor einem Berg Schulden und wird sogar polizeilich verfolgt. Er schreibt Graf Maximilian Moor, seinem Vater, um sich zu entschuldigen und von nun an ein geordnetes Leben zu führen. Doch sein Bruder Franz, der unter der mangelnden Zuneigung des Vaters leidet und krankhaft eifersüchtig ist, manipuliert den Brief. Es kommt zum Eklat: Karl, der einstige Lieblingssohn, wird vom Vater verstoßen und lässt sich zum Anführer einer Räuberbande wählen. „Und weil "Die Räuber" seit nun fast 240 Jahren immer und immer wieder gespielt werden, muss diese Geschichte von einer Gesellschaft, die ihre Mitte verloren hat, immer und immer wieder erzählt werden. Julia Prechsl stellt nicht nur diese Aktualität gerade dadurch unter Beweis, dass sie der Zeitlosigkeit des Textes vertraut, ohne ihn deshalb mit viel oberflächlichen Gegenwartsbezügen aufzuhunzen, sondern unterstreicht auch, wie bärenstark und bissig er ist...", sagt nachtkritik.de. Das Schwäbische Landestheater Memmingen gastiert mit Schillers Klassiker im Markgrafentheater.

Stand: 20.02.2020

Videos

Veranstaltungsort

Theaterplatz 2
91054  Erlangen


Tel.: 09131-86 25 11
Web: http://www.theater-erlangen.de

 

Termine

September / Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
heute / Vorschau

Video der Woche

Neoklassische Klavierperlen: Lambert, der Mann mit der sardischen Maske, ist einer der Künstler, die beim FK:K IV-Festival auftreten, am 13.9. in der Kulturwerkstatt auf AEG.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen