Vibraphonissimo

Vom 19. Januar bis zum 7. Februar kann man beim "7. Vibraphonissimo-Festival" all die Facetten dieses Instrumentes kennenlernen. Das Vibraphon ist ein sehr spezielles Instrument, das sowohl im Jazz als auch in der Klassik nur selten zum Einsatz kommt. Los geht es am 19.1. mit der polnischem Jazz-Band Fourth Floor im Jungen Theater in Forchheim. In Schwabach findet am 23.1. im Stadtmuseum ein Doppelkonzert mit dem klassischen Percussionisten und Schlagzeuger Can Ünlüsoy aus der Türkei und dem Acoustic Vibes Trio um den chilenischen Vibraphonisten Carlos Vera Larrucea statt. Einen Tag später spielt der Vibraphonist Stefan Bauer im Duo mit dem Flötisten Michael Heupel im Fürther Kulturforum. Im Neuen Museum in Nürnberg findet am 25.1. das Konzert "Am Anfang war der Rhythmus" mit Kai Strobel, Prof. Radek Szarek und Studenten der Hochschule für Musik Nürnberg statt. Am 26.1. wird im Krakauer Haus in Nürnberg das polnische Duo Dominik Bukowski/Dominik Kisiel spielen. Zwei Tage später geht es weiter ins Jazz Studio Nürnberg, wo Volker Heuken mit seinem Quintett sein neues Projekt Shepherd Moon präsentiert. Am 31.1. tritt die Festivalorganisatorin Izabella Effenberg mit ihren schwedischen Gästen Lars Danielsson und Magnus Öström im Ofenwerk auf, am 1.2. spielt das Maetzeen Quartett im Martha Café in Nürnberg. Das letzte Konzert wird von Oli Bott und Anna Carewe am 7.2. im Klangraum in Neumarkt gespielt. 

 

Stand: 06.12.2019

Veranstaltungsort

Termine

Dezember / Januar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
heute / Vorschau

Video der Woche

Den Nikolaustag ein bisschen mit Stoner Rock & Blues feiern? Macht das! Am 6.12. ab 19.30 Uhr im Löwensaal in Nürnberg - Clutch, zusammen Graveyard und Kamchatka. Es wird heiß.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen