Schauspielhaus
Richard-Wagner-Platz 2-10
90443  Nürnberg

Theater

"Macbeth", von William Shakespeare

Macbeth

Macbeth

Shakespeares Tragödie "Macbeth" ist ein Blutbad aus kruden Prophezeiungen, brutal konsequenten Entscheidungen, fatalen Folgen, Gier und Schuld – und eines der fiebrigsten und doch klarsichtigsten Werke über die Mechanismen der Macht. Macbeth tötet den König. Nicht aus Opposition gegen Tyrannei, nicht für politische Ideale und eine bessere Gesellschaft – sondern um selbst König zu werden. Er verstrickt sich in ein komplexes Geflecht aus magischen Prophezeiungen, Anstachelung, politischer Strategie, Machtmechanismen, Schuld, Skrupeln und Gnadenlosigkeit. Doch wie sollte er sich herausreden können? Regisseur Philipp Preuss erweitert immer wieder die Theaterkunst in Richtung der bildnerischen und umgekehrt. Shakespeares Blutbad aus kruden Prophezeiungen, brutal konsequenten Entscheidungen, fatalen Folgen, Gier und Schuld erzählt Preuss als die Summe der getanen Taten, die als Erinnerungslast nicht abzuschütteln sind.

Stand: 22.10.2018

Veranstaltungsort

Richard-Wagner-Platz 2-10
90443  Nürnberg


Tel.: 01801-34 42 76
Fax: 0911-231 54 11
Web: www.staatstheater-nuernberg.de

 

Termine

Januar / Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
heute / Vorschau

Video der Woche

Vom Namen her könnte man sie für eine englische Indie-Pop-Band halten, sind sie aber nicht. Spark wühlen die Klassikszene auf: Ravel, Mozart und Co. werden modernisiert, und ja - im Indie-Style. Am 4.1. kann man das im Kultuforum Fürth erleben! Just do it.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen