Clubnews

Eine Weile ist es her und vielleicht wart ihr ja mittlerweile schon mal wieder im Club... ich fahr jetzt auch gleich auf mein erstes Festival seit fast zwei Jahren, nach Utrecht zum Le Guess Who?, das zum 14. Mal in der charmanten niederländischen Stadt stattfindet. Dort wird es auch Clubabende geben, wenn auch nur bis Mitternacht und eines meiner Lieblingslabels Hakuna Kulala aus Kampala, Uganda wird mit einigen Künstler*innen vertreten sein. Vor zwei Jahren erlebte ich dort ein inspirierendes und sehr energetisches Set von dem Kenianer Slikback. Gerade erschien auch die Debut EP „Ku Mwezi" des kongolesi-schen Produzenten Chrisman. Bassmusik zwischen Gqom, Taraxina – was auch immer das ist - und Trap-beeinflusstem Afrohouse. Orientalische Sounds treffen hier auf perkussive, afrikanische Rhythmen, verlangsamte und tiefergelegte Bässe. Beim Titeltrack hat der derzeitige Toningenieur des Nyege Nyege Villa-Studios sich mit dem aus Kairo stam-menden Produzenten Yunis zusammengetan, der die ägyptische Mahraganat, eine elektronische Tanzmusik, auf experimentelle Art reinterpretiert. Eine sehr innovative Kollaboration und die nächste Generation Dancefloor Futurism. +++ Das quasi Mutterlabel Nyege Nyege Tapes veröffentlicht unter dem Namen „Buganda Royal Music Revival" eine Compilation mit 17 Stücken, die weniger elektronisch und basslastig produziert sind, sondern überwiegend auf perkussiven, traditionellen Sounds und Vocals basieren. Das Königreich Buganda befindet sich innerhalb Ugandas, besteht seit dem 14. Jahrhundert und blickt auf eine große musikalische Tradition zurück. Drums, Xylophon, Flöten, Leier, Gesänge, etc. Trotz diverser widriger Umstände wurde an der musikalischen Tradition festgehalten und auf dem Sampler sind Aufnahmen der späten 1940er und 1966 neben neuen Produktionen von alten und jungen Musikerinnen und Musikern. Und aufgrund der oft sehr treibenden Rhythmen kann ich mir die Stücke auch vorzüglich in den Clubkontext denken. +++ Zurück zur Bassmusik und dem „Le Guess Who?". Aus Lissabon kommt das Label Principé, das aktuell sein 10jähriges Bestehen feiert und auch wieder in Utrecht mit diversen Acts vertreten ist – hat sich aktuell aufgrund des seit gestern, Freitag Abend verhängten Teil-Lockdowns leider geändert. Zudem erschien aber gerade u.a. DJ Lycox „Lycoxera" EP [principé] mit 7 tollen Tracks, die gerade in meinem Zimmer läuft. Innovative Bassmusik, teilweise mit Vocals und phantastisch weirden Sounds, Cowbells, Clicks & Peeps, eher gerade, irgendwie exotisch, das Info beschreibt´s mit „between city and jungle" sehr treffend. Und wieder tolles, knallgelbes siebgedrucktes Artwork. +++ Ok, nachdem das Festival heut nur bis 18h gehen durfte, komm ich auch noch zum Schreiben. Zwei Performances, die im Clubkontext standen, hab ich dann doch in den letzten Tagen erleben dürfen. Gestern Nacht haben mich die beiden aus Kolumbien stammenden Herren, die unter dem Namen Chupame El Dedo veröffentlichen – einer ist Teil der wunderbaren Meridian Brothers – schier weggeblasen. Schlagzeug, Elektronik, beide verfremdeter Gesang, ergibt eine Mixtur aus Cumbia, Techno, Metal, Grindcore, whatever und hochexplosiv. Schon lange nicht mehr so angenehm überrascht worden von einer Performance. Bereits 2019 erschien ihr Album „No te Metas con Satan" [souk] +++ Auch DJ Scotch Rolex mit MC Yallah und Lord Spikeheart haben mich mit ihrer Livedarbietung mitgerissen. Im Frühjahr erschien ihr Album „Tewari" auf oben erwähntem Hakuna Kulala Label. Schwere, basslastige Soundgewitter mit Ragga, Noise und Metal Einflüssen. Dazu Strobo und eine ausflippende Crowd. +++ Zu guter Letzt noch ein Klassiker. Der in Athen lebende Produzent Konstantinos Soublis veröffentlicht bereits seit den späten 90ern Dub-Techno unter dem Namen Fluxion, erst auf dem renommierten Berliner Chain Reaction Label, dann u.a. auf seinem Vibrant Music Imprint. Mit „Parallel Moves" kommt ein 13 Track umfassendes Album, reduziert bis zum Wesentlichen und dahingehend oft eher Ambient als Techno. Tiefgang pur!!! In diesem Sinne, kommt gut durch den Winter.

stefan wagner

Stand: 01.12.2021

Veranstaltungsort

Termine

November / Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
heute / Vorschau

Video der Woche

Sphärisch-intergalaktisch-esoterisch-pop-hymnisch lassen's Coldplay auf ihrem neuen Album "Music Of The Spheres" angehen, wie z.B. mit „My Universe“. Weitere CD-Neuheiten findet ihr hier auf Doppelpunkt.de unter „Platten“.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen