Konzert
 

Genesis II Special Nights

GENESIS II

Ab dem 11. April kann man den zweiten Teil der Licht- und Video-Installation Genesis in der Erlanger Hugenottenkirche erleben. Im diesem Rahmen finden auch wieder die Special Nights statt: Livekonzerte zum visuellen Inhalt der Lichtshow. Bei diesem Format werden alle sieben Schöpfungstage gezeigt, eine 45-minütige Langform aus Genesis I und II. Den Anfang machen More than Classic am 30. April: Irina Pak, Violinistin des Tonhalle-Orchesters Zürich und Yulia Miloslavskaya am Flügel begleiten die Show sekundengenau synchronisiert und schaffen kostbare Momente und unvergessliche Erinnerungen mit Werken von Bach, Tschaikowsky, Debussy und Brahms.
Am 8. Mai verleiht der Mulitinstrumentalist Rainer J. Hofmann der Illumination seinen persönlichen Sound mit einer breiten Palette an Instrumenten von Klavier bis Kontrabass und elektronischen Klängen – und falls es das passende Instrument noch nicht gibt, erfindet er es kurzerhand.
Am 14. Mai untermalt der Erlanger Pianist Christoph Orendi mit weiteren Musikerkollegen die Bilder der Genesis.  Der junge Gitarrist Vincent Babl  kreiert die Musik zu den Vorführungen am 15. Mai. Mit einer geschickten Kombination von Live-Looping, Percussion- und Fingerstyle-Elementen erschafft der junge Virtuose eine fesselnde Klangwelt aus hypnotisierenden Melodien und rhythmischen Schleifen.

Stand: 12.03.2024

Bilder

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Mai / Juni
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
heute / Vorschau

Video der Woche

Von TikTok auf die Bühne: BECKS bringt am 3.6. ihren lässigen Pop-Sound in den Hirsch.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen