Buch
 

Fußball, Familie und Punkrock

Hope Street

"Hope Street" von Campino, Piper Verlag, 368 Seiten, 22 €

Andreas Frege, besser bekannt als Campino, ist Gründungsmitglied, Sänger und Frontmann der Düsseldorfer Band Die Toten Hosen. In Düsseldorf geboren wuchs er als Sohn eines deutschen Vaters und einer englischen Mutter zwar in Düsseldorf auf, verbrachte aber viel Zeit bei seiner Verwandtschaft in England, was vielleicht seine Leidenschaft für den Liverpool FC erklärt, deren Spiele er regelmäßig so oft es geht live verfolgt. Jetzt hat Dreas, wie ihn sein Vater immer nannte, seine Familiengeschichte, das Aufwachsen und Erwachsenwerden zwischen Rhein und Mersey, Punk und Fußball sowie den regelmäßigen Sommerferien in Cornwall erzählt. Von seinen Fußballer-Zeiten beim TSV Metzkausen über die Anfänge als Jungpunk im Ratinger Hof über den Start mit den Toten Hosen und seiner immer intensiver werdenden Beziehung zum LFC, der Anfield Road und dem Englisch-Sein an sich (im letzten Jahr nahm er die britische Staatsbürgerschaft an). Schließlich seine Spätverbürgerlichung, als er „seine Verlobte" heiratete. Der Leser erfährt viel Persönliches, über seine fünf Geschwister, besonders seine Mutter Jenny und seinen Sohn Lenn, dazu über gemütliche Fußball-Abende mit Familie Klopp. Ein sehr persönliches, manchmal sentimental-retrospektives Fußball-Fan-Buch, bei dem es vor allem um die Familie geht.

Jürgen Parr

Stand: 06.12.2020

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Januar / Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
heute / Vorschau

Video der Woche

„Der Nussknacker“ mal anders: Im Rahmen des Projektes „Musical Chain“ des Baltic Sea Philharmonic gibt’s hier Nutty Christmas: auch im Januar noch schön.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen