Buch
 

In Nacht und Natur

Nachtwandern

„Nachtwandern", von Chris Yates, Insel, 152 Seiten, 16,95 Euro

Im Mai ist die Natur voll erwacht, und der Hochsommer hat ihr noch keinen Dämpfer verpasst. Parallel erblühen die sinnlichen Bücher der Naturschriftsteller.
Der großartige John Lewis-Stempel berichtet in „Mein Jahr als Jäger und Sammler" (Dumont, 22 Euro) von seinem Experiment, sich nur aus der Natur vor der Haustür zu ernähren.
Ben Crane erzählt in „Freier Flug" (Goldmann, 20 Euro) von seiner obsessiven Beziehung zu Greifvögeln, seiner Asperger-Erkrankung und seinem Ringen mit der eigenen Vaterrolle.
Und dann ist da noch „Nachtwandern. Eine Reise in die Natur" von Chris Yates, das zwar als dünnes Büchlein daherkommt, das man aber nicht einmal in tiefster Nacht übersehen könnte, da die Schrift des Einbands im Dunkeln glüht. Yates kennt man in England primär als Angler, da er einst den Rekord für den schwersten britischen Karpfenfang hielt, zudem war er in einer Fernsehserie übers Angeln zu sehen und präsentierte diverse Dokumentationen der BBC. Doch seit seiner Jugend, die er in den unberührten North Downs verbrachte, hegt Yates auch eine tiefe Bewunderung und Begeisterung für den vermeintlich trockenen Teil der Natur. In seinem Buch über das nächtliche Wandern durch Feld, Wald und Tal ist Yates' Liebe und Faszination für die heimische Wildnis allgegenwärtig. Der Engländer, der seine Schilderung einer Juni- Nachtwanderung mit Erinnerungen anreichert, beherrscht zudem die beiden großen Tugenden des Naturschriftstellers: präzise beobachten und poetisch beschreiben. So hat man als Leser das Gefühl, Chris Yates bei seinem aufmerksamen und staunenden, leicht wehmütigen Streifzug durch die lebendige Nacht zu begleiten, wo Reh, Hase, Dachs und viele mehr warten.

Christian Endres

Stand: 12.05.2019

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Juni / Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
heute / Vorschau

Video der Woche

Comedy Live im Autokino: Willy Astor - der Jäger des verlorenen Satzes am 5.7. im Autokino in Roth.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen