Film
 

Kommkino Nürnberg 12-18

Laurin

„Funeral Parade of Roses" (14., 17. und 19.12.) ist ein Klassiker des japanischen Schwulenkinos. „Eine formal überaus fantasie- und anspruchsvolle Produktion, die ihr Thema nicht ausbeutet, sondern in konzentrierter, assoziativ reicher Form eine Abwandlung des Ödipus-Stoffes heranzieht, um das Verhalten der Transvestiten zu erklären." (Lexikon des internationalen Films) Ein Franken-Mexx-Special steigt am 15.12. Im Anschluss an das Anime- und Manga-Treffen wird ein buntes Anime-Programm mit Filmen und Serien unterschiedlicher Genres geboten. Der Eintritt ist für Besucher der Frankenmexx frei. „Laurin" (20.-22.12.) ist ein fast vergessenes Juwel des deutschen Genrekinos. Ganz dem romantischen Horror verpflichtet, schuf Regisseur Robert Sigl 1989 einen märchenhaften Streifen voll gespenstischer Bilder. Das KommKino bringt den Kultfilm endlich wieder auf die große Leinwand. Am Donnerstag, den 20.12., wird Regisseur Robert Sigl persönlich im KommKino anwesend sein! Der 1949 gedrehte „State Department: File 649" (27.12.) ist ein seltener antikommunistischer Propagandafilm. „Shoot to kill" (28.12.) wirkt zunächst wie ein kleiner, billig produzierter Film noir, deren es in den 40er Jahren zahlreiche gab. Der Film kann jedoch mit einer mitreißend schnell erzählten Geschichte, einer expressiven Kameraführung und mit der B-Westernlegende Luana Walters, die auch als Femme fatale eine gute Figur macht, begeistern. Ein weiterer Film noir „Witness in the Dark" (ebenfalls 28.12.) kann zwar nicht mit den Klassikern mithalten. Allerdings ist der mit einem Edgar-Allan-Poe-Award ausgezeichnete Film schnell und spannend erzählt und überzeugt auch mit Patricia Daintons Schauspielkunst in der Rolle der blinden Jane Pringle. „They Came From Beyond Space" (29.12.) ist ein B-Film, der Elemente aus der Adam-West-„Batman"-Serie, James Bond und der originalen „Star Trek"-Serie bunt und originell mischt. Ein auch heute noch unterhaltsamer Spaß. Vom 2.-6.1. steigt der wieder sehnsüchtig erwartete Hofbauer-Kongress. Zu Redaktionsschluss stand die endgültige Filmauswahl noch nicht fest. Geboten werden diesmal gleich fünf Tage mit wundersamen erotischen, romantischen und häufig synapsensprengenden filmischen Preziosen aus aller Welt, vom frühen Tonfilm bis zu den 80ern, vorgeführt weitestmöglich von historischen 35mm-Filmkopien. Ein Termin, den man sich ebenfalls schon mal vormerken sollte: Nazi-Zombies lauern am 15.1. in „Dead Snow", ein norwegischer Splatterkracher mit viel schwarzem Humor in der Tuesday Trash Night.

Stand: 11.12.2018

Bilder

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Januar / Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
heute / Vorschau

... wie sagte mein Vater immer zu mir: "Auch ein Hippie muss mal Pippi!". Das aber nur am Rande... wer 17 Hippies hören und sehen will (gut, es sind eigentlich nur 13...), wie sie großartige, chansoneske Rock'n'Roll-Musik mit Stilen aus aller Welt machen, der muss am 18.1. in den Hirsch gehen. Um 21 Uhr geht's los. Peace!

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Gastro-Tipps

- Anzeigen -
Brown Sugar:
Feiere Deinen Geburtstag im Sugar und du erhältst 10% Rabatt auf alle Getränke
Balazzo Brozzi:
An Sonn- und Feiertagen lockt von 9 bis 14 Uhr das spektakuläre Frühstücksbuffet
Andalusischer HUND Fürth:
Cocktail Happy Hour: täglich
17.00 -20.00 h und ab 23.00 h bis zum Ende Montags: Tapas für nur 3,50 €
Chillis, Fürth/Nürnberg/ Erlangen/Herzogenaurach:
Hier gibt es alles, was scharf und feurig ist.
Happy Hour: Cocktails 1/2 Preis 17-19:00h
ab 22:30 alle Cocktails nur 4,90
Yoghurt Bar Erlangen:
Die leckersten Suppen in Erlangen...

Verlosungen