Film
 

Berlin Excelsior

Berlin Excelsior

Filmstart: 29.11.; Regie: Erik Lemke
Darsteller: Claudia Mittag, Norman Specht, Michael von Gemert

Hereinspaziert zum Menschen-Zoo! Als Gehege dient das Excelsior-Haus in Berlin-Kreuzberg, ein Mega-Wohnkomplex mit 514 Apartments samt Panorama-Restaurant auf dem Dach. Das einst größte Wohn- und Geschäftshaus der Stadt hat die besten Zeiten längst hinter sich. 1968 wurde der Stahlbetonbau in Sichtweite des Anhalter Bahnhofs aus dem Boden gestampft. Die großen Pläne mit Helikopter-Landeplatz und Schwimmbad verpufften schnell. Nun leben ganz normale Menschen in dem Hochhaus. Wie sie das tun, welche Träume und Ängste sie haben, das wird zum Objekt der dokumentarischen Begierde zweier junger Filmemacher. Mit empathischem Blick und unaufdringlicher Leichtigkeit begleiten sie ein paar Dutzend Mieter. Darunter schrullige Figuren, zickige Zeitgenossen sowie auch angenehme Mitmenschen. Ein kleiner Kosmos, ein vertikales Dorf in der Großstadt. Teilnehmende Beobachtung mit Herz, die auch visuell einige einfallsreiche Bilder zu bieten hat. Von den rund drei Dutzend Mietern werden einige intensiver porträtiert, andere nur impressionistisch kurz vorgestellt. Da trainieren zwei junge Sportler etwa recht angestrengt miteinander, während eine Wohnung weiter ein alter Mann auf dem Heimtrainer gemächlich in die Pedale tritt oder hinter der nächsten Tür ein Herr im Unterhemd liebevoll mit Buntstiften seine Kunstwerke malt. Mehr Zeit bekommt jener ältere Stricher, der sich auf Internet-Portalen 20 Jährchen jünger macht. Oder ein Pädagoge, der endlich mehr als die 1.600 Euro im Monat verdienen will. Der Job als Life-Coach soll's richten und endlich den Traum vom Sportwagen ermöglichen – die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Im wohltuenden Unterschied zum Sarkasmus à la „Spiegel TV" und Co. führt das Dokumentaristen-Duo Lemke und Krummel seine Protagonisten nie verächtlich vor, sondern lässt ihnen stets ihre Würde.

Dieter Oßwald

Stand: 15.11.2018

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Januar / Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
heute / Vorschau

... wie sagte mein Vater immer zu mir: "Auch ein Hippie muss mal Pippi!". Das aber nur am Rande... wer 17 Hippies hören und sehen will (gut, es sind eigentlich nur 13...), wie sie großartige, chansoneske Rock'n'Roll-Musik mit Stilen aus aller Welt machen, der muss am 18.1. in den Hirsch gehen. Um 21 Uhr geht's los. Peace!

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Gastro-Tipps

- Anzeigen -
Brown Sugar:
Feiere Deinen Geburtstag im Sugar und du erhältst 10% Rabatt auf alle Getränke
Balazzo Brozzi:
An Sonn- und Feiertagen lockt von 9 bis 14 Uhr das spektakuläre Frühstücksbuffet
Andalusischer HUND Fürth:
Cocktail Happy Hour: täglich
17.00 -20.00 h und ab 23.00 h bis zum Ende Montags: Tapas für nur 3,50 €
Chillis, Fürth/Nürnberg/ Erlangen/Herzogenaurach:
Hier gibt es alles, was scharf und feurig ist.
Happy Hour: Cocktails 1/2 Preis 17-19:00h
ab 22:30 alle Cocktails nur 4,90
Yoghurt Bar Erlangen:
Die leckersten Suppen in Erlangen...

Verlosungen