Film
 

Kommkino Nürnberg 11-18

November

Am 15., 19. und 21.11. ist das brandneue eigenwillige Remake des legendären Horrorklassikers „Suspiria" zu sehen. Vom 16. bis 18.11. ist der außergewöhnliche deutsche Regisseur Eckhart Schmidt anlässlich seines 80. Geburtstages persönlich im KommKino zu Gast und wird mit einer umfangreichen Retrospektive geehrt. Am ersten Tag werden die drei 80er-Jahre-Klassiker „Die Story", ein medienkritischer Thriller, „Alpha City", ein atmosphärischer Actionfilm, und der skandalumwitterte „Loft" gezeigt. Am 17.11. folgen das fesselnde Psychogramm „Sunset Motel", der provokante Serienmörder-Streifen „Hollywood Fling: Diary of a Serial Killer", die Douglas-Sirk-Hommage „Das Wunder", Schmidts erfolgreichster Film „Der Fan" und der surreal-düstere „Das Gold der Liebe". Am Abschlusstag laufen der märchenhafte „Undine", die ungewöhnliche Liebesgeschichte „Broken Hearts" und die E.T.A.-Hoffmann-Adaption „Der Sandmann". Fortgesetzt wird die Reihe „200 Jahre Frankenstein": „Frankensteins Horrorklinik" (22.11.) bietet exzentrischen Brit-Trash, „Frankensteins Ungeheuer" (26.11.) ist feinster Horror aus den legendären Hammer-Studios, „Frankensteins Tochter" (28.11.) gilt als einer der schlechtesten, aber auch amüsantesten Filme aller Zeit und „Gothic" von Kultregisseur Ken Russell beleuchte auf eigenwillige Weise die Entstehung des berühmten Romans. Das Festival „Il Mostro di Norimberga" vom 23. bis zum 25.11. steht ganz im Zeichen des Giallos, jener spezifisch italienischen Spielart des Thrillers. Zu sehen sind neun Klassiker und Raritäten im originalen 35mm-Kinoformat: „Der Killer von Wien", „Das unheimliche Auge" (jeweils 23.11.), „Der Tod trägt schwarzes Leder", „Der kalte Hauch des Todes", „Die Grotte der vergessenen Leichen" (jeweils 24.11.), „Suspiria", „Exzess – Mord im schwarzen Cadillac", „Die Nacht der rollenden Köpfe" und „Der Todesengel" (jeweils 25.11.). Der estländische Film „November", eine fränkische Erstaufführung, bewegt sich zwischen surrealer Ästhetik und estländischer Folklore. „Skin Creepers" (3. und 5.12.) heißt eine neue deutsche Horrorkomödie, entstanden ganz ohne öffentliche Gelder oder TV-Beteiligung. Zum bedauerlichen Tod von Burt Reynolds zeigt das KommKino mehrere seiner Klassiker: den Italowestern „An seinen Stiefeln klebte Blut" (6.12.), den US-Western „Outsider" (10.12.) von Meisterregisseur Sam Fuller und den Actionreißer „Malone" (12.12.). Am 7.12. wird Gaspar Noés erschütterndes Vergewaltigungsdrama „Irreversible" gezeigt. Einen Tag später folgt Michael Reeves nihilistischer Klassiker „Der Hexenjäger". Abgerundet wird das Programm mit „Here to Be Heard: The Story of the Slits" (13.12.), eine Doku über die kultige Frauen-Punkband, und „Funeral Parade of Roses" (14.12.), einem Klassiker des japanischen Schwulenkinos.

Stand: 13.11.2018

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Oktober / November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
heute / Vorschau

Video der Woche

Fatoni - ein Deutschrapper mit schlemischem Humor und zynischem Zeigefinger - rappt euch was: Am Mittwoch, 16. Okt. ab 20 Uhr im E-Werk.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Gastro-Tipps

- Anzeigen -
Brown Sugar:
Feiere Deinen Geburtstag im Sugar und du erhältst 10% Rabatt auf alle Getränke
Balazzo Brozzi:
An Sonn- und Feiertagen lockt von 9 bis 14 Uhr das spektakuläre Frühstücksbuffet
Andalusischer HUND Fürth:
Cocktail Happy Hour: täglich
17.00 -20.00 h und ab 23.00 h bis zum Ende Montags: Tapas für nur 3,50 €
Chillis, Fürth/Nürnberg/ Erlangen/Herzogenaurach:
Hier gibt es alles, was scharf und feurig ist.
Happy Hour: Cocktails 1/2 Preis 17-19:00h
ab 22:30 alle Cocktails nur 4,90
Yoghurt Bar Erlangen:
Die leckersten Suppen in Erlangen...