Platten
 

Ariana Grande

Die kokette Popprinzessin Ariana Grande legt sich auf ihrem sechsten Studioalbum „Positions" (Republic/Universal) und ihren 14 neuen Stücken fest auf zeitgemäßen, domestizierten R'n'B-Pop mit Zutaten aus Trap, Neo Soul, HipHop, Rap und Funk mit reichlich Zuckerguß, üppigen Streichern und großer Geste, auf den Spuren von Janet Jackson oder Ginuwine. Sie zielt auf's Schlafzimmer, gibt gerne die Femme Fatale, lüsterne Hausfrau, reizende Schwiegertochter und gefährliche Geliebte, will mit ihren textlichen/inhaltlichen mehr oder weniger deutlichen Anspielungen nasty sein, bleibt dabei aber immer züchtig-mainstream-korrekt genug, um Sex und Romance indexfrei zu verdichten. Mit dabei sind u.a. Doja Cat („Motive"), The Weeknd („Off The Table") und Ty Dolla $ign („Safety Net"), die dem Album etwas Extrawürze verleihen. Ein perfektes Stück Hollywood-Musik.

Jürgen Parr

Stand: 03.02.2021

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Februar / März
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            28
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
heute / Vorschau

Video der Woche

„Der Nussknacker“ mal anders: Im Rahmen des Projektes „Musical Chain“ des Baltic Sea Philharmonic gibt’s hier Nutty Christmas: auch im Januar noch schön.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen