Platten
 

Lanterns On The Lake

Laterns On The Lake - Spook The Herd

Breitwandig-opulent-orchestraler Hochdrama-Dream-Pop mit Shoegaze-Bezug ist das Kerngeschäft von Lanterns On The Lake, das halten sie auch auf ihrem vierten Wurf "Spook The Herd" (Bella Union/PIAS) wieder so. Sängerin Hazel Wilde steht dabei vielleicht noch eine Ecke starker im Vordergrund, und Themen wie Schmerz, Verlust, Enttäuschung, Traurigkeit sind nach wie vor präsent, zwischen dem politisch-öffentlichen Irrsinn und privaten Katastrophen. Anders als bisher ist das Quintett zum Aufnehmen erstmals aus seiner Heimatstadt Newcastle Upon Tyre raus und hat auch einen Produzenten rangelassen. Das ist dem jetzt ausgewogeneren Sound zu Gute gekommen, Gregorys Gitarren sind nicht mehr dominant-lärmig im Vordergrund, sondern dezent als Teil des Gesamtsounds eingebunden.

Jürgen Parr

Stand: 15.03.2020

Termine

Mai / Juni
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
heute / Vorschau

Video der Woche

Kulturhauptstadtbewerbung 2025: STREAM FORWARD YouTube-Channel der Stadt Nürnberg

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen