Platten
 

Plaid

Plaid - Polymer

Ed Handley und Andy Turner aka Plaid ging Anfang der 1990er aus The Black Dog hervor und zählt neben Aphex Twin, Autechre oder Nightmares On Wax zu den Speerspitzen der Warp-Elektronik-Spezialisten, oft werden sie mit Mark Bell, Arca, Haxan Cloak, Skee Mask und Daniel Avery verglichen. Die 13 Titel ihres zehnten Albums „Polymer" sind eine krude Reise aus Emotionen, Einflüssen und Inspirationen, die Elektro-Essenz aus der thematischen Dreifaltig der drei P: Polyphony, Pollution und Politics. Ihre energiegeladenen Knaller, melodischen Schleifen und hypnotische Strukturen bilden große Themen wie Umwelt, Natur versus Künstlichkeit, Überleben/Sterblichkeit und Trennung der Menschheit ab. Trotz aller Härte, Grundpessimismus und Hang zum Glauben an Dystopien haben sie dennoch Hoffnung.

Jürgen Parr

Stand: 13.05.2019

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Juni / Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
heute / Vorschau

Video der Woche

Comedy Live im Autokino: Willy Astor - der Jäger des verlorenen Satzes am 5.7. im Autokino in Roth.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen