Platten
 

Jerry Paper

Jerry Paper - Like A Baby

Schon wieder ein Brillen-Nerd, der den gut abgehangenen Old School-Grund-Funk wiederentdeckt hat: Jerry Paper, der in Los Angeles lebende Songwriter, Produzent und Multiinstrumentalist Lucas Nathan, wird auf seinem neuen Album „Like A Baby" von Co-Producer Matthew „Matty" Tavares (von BadBadNotGood), Weyes Blood, Alex Brettin (Mild High Club) sowie von der Sängerin Charlotte Day Wilson tatkräftig unterstützt. War sein bisheriger Synthie-Pop eher wenig strukturiert und zufällig, schlagen jetzt die unterschiedlichsten Einflüsse wie Prefab Sprout, Todd Rundgren, Steely Dan, klassischer R&B, Stereolab, brasilianische Avantgarde-Musiker und japanische Electronica voll durch in seinen smarten eklektischen Funk-Synthi-Pop-Melodien. In Elektro-Samba- und Asia-Synthi-Schnittchen erzählt er Bedroom-chillwavig in bester Easy Listening-/Lounge-Manier von widersprüchlichen Gefühlen sich dem Leben in einem normierten System hingezogen zu fühlen und andererseits vollkommen abgestoßen davon zu sein. „Dieses Album dokumentiert meinen Versuch, aus dem Kreislauf auszubrechen und ihn von außen zu betrachten". Diesen Zwiespalt verpackt er in ohrenschmeichelnden Eintänzer-Synthi-Groove-Pop.

Jürgen Parr

Stand: 09.10.2018

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Juni / Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
heute / Vorschau

Video der Woche

Kulturhauptstadtbewerbung 2025: STREAM FORWARD YouTube-Channel der Stadt Nürnberg

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen