Spiel
 

Stechen, Hauen, Stiche klauen!

Half-Pint Heroes

Es riecht nach Zanke, hier im „Half-Pint Pub". So suggeriert es zumindest das Thema des wunderbaren Kartenspiels von Johannes & Roland Goslar und Sören Schaffstein. Die Grafik unterstreicht dies noch. Nein, zimperlich wird hier nicht zu Werke gegangen.

Nun ist den Themen in Brett- und Kartenspielen zu eigen, dass sie nicht selten recht beliebigen Ursprungs sind. Und ein Stichspiel... nun ja, allein diese Kategorie steht für Konfrontation. Ein Stichspiel-Klassiker ist natürlich „Skat", das bereits viele Regeln festlegt, die in anderen Spielen auftauchen, von Autoren aufgenommen worden sind. Das Spiel „Wizard" ist auch ein solcher Aspirant. Das vorherige Ansagen der eigenen, zu erwartenden Stiche, taucht immer wieder in Varianten auf. Entscheidend an der Vorhersage bleibt aber, dass die Wertigkeit des Stichs für die Abrechnung irrelevant ist – es zählt allein, den Stich gemacht und damit – hoffentlich – einen Teil der Vorhersage schon einmal unter Dach und Fach gebracht zu haben.

Doch zurück in den Pub. „Half-Pint Heroes" heißt das Spiel, das den Grundgedanken des Stiche-Ansagens aufgreift, weiter geführt allerdings noch mit (Poker-Chip-Design)-Spielsteinen, der jeweils demjenigen Mitspieler vorgelegt werden darf, von dem ein anderer Spieler denkt, dass er die Vorhersage nicht erreichen wird. Also ein Tipp-Stein, der ein Wettelement ins Spiel bringt. Gespielt wird erst einmal mit den Karten aus der Hand, wie viele dies in jeder Runde sind, wird bestimmt durch eine zu Beginn einer neuen Runde aufzudeckenden Karte. Auch die Menge der in eine offene Auslage zu legenden Karten wird auf diese Weise festgelegt.
Sind diese Vorbereitungen getroffen, überlegt jeder Spieler, wie viele Stiche er wohl machen wird. Doch Achtung: Es gibt in diesem Spiel keine Trumpffarbe, was sonst hinlänglich zu erwarten ist, sondern erzielt werden müssen Kartenkombinationen. Poker lässt grüßen. Und dabei zählen Karten aus der Tischauslage mit. Wer also einen Royal Flush, genau 5 Karten der gleichen Farbe mit den Zahlen 9/10/11/12/13 vorweisen kann, dem ist dieser Stich definitiv nicht mehr zu nehmen. Im Normalfall bewegt sich das Spiel aber eher im Bereich der Paare, Drillingen oder Straßen, wobei im direkten Vergleich dann die höheren Zahlenwerte den Ausschlag geben. Gewertet wird immer die höchste Kombination; das ist der Stich für den Spieler. Aber gerne sind auch sicher geglaubte Stiche nicht, da die Auslage nicht selten raffinierte und zunächst für unmöglich gehaltene Kombination erlaubt. Die Karten in der Auslage bleiben bis zum Ende der Runde liegen. Interessant ist auch der Faktor, dass zur Erlangung einer gültigen Kombination unterschiedlich viele Karten benötigt werden. Und so ist es auch ein Taktieren, denn wer aktiv mit eigenen Karten noch mitspielen kann, kann eben eigene Stiche machen – oder auch wunschgemäß verhindern. Wer seine Karten zugunsten einer großen Kombination komplett ausgespielt hat, schaut kurzzeitig zu... was natürlich egal ist, wenn das eigene Ansagenziel bereits erreicht ist!
Über zehn fröhliche Runden geht das Spiel. Zwei bis sieben Mitspieler können dabei sein, und allein schon damit ist „Half-Pint Heroes" interessant, denn Spiele für eine größere Mitspieleranzahl sind im Markt eher Mangelware. Die Seite mit den möglichen Kombinationen aus der der Spielanleitung wird häufig frequentiert, das ist völlig normal. Die Graphik von Maura Kalusky trifft das Thema sehr gut, ist aber definitiv Geschmackssache. Der mitgelieferte Block zum Notieren der Punkte ist im Umfang eher niedlich, aber ein Kopierer löst dieses Problem schnell.
Das Spiel ist wirklich eine Gaudi. Was aber wirklich absolut überzeugt, ist die Tatsache, wie hier aus bestehenden, teilweise eben schon extrem lange bekannten Spielabläufen, eine faszinierende, neuartige Kombination geschaffen worden ist, die, und das ist die Krönung, dann auch noch mit einer von den Mitspielern als gerecht empfundenen Punktewertung geadelt ist. Der kleine Verlag Corax Games aus Merseburg hat hier Großes geleistet: definitiv ist „Half-Pint Heroes" ein wunderbares Spiel für den Biergarten, die Kneipe oder einfach eine fröhliche Spielerunde. Die Regeln sind klar erläutert – und so steht einer Partie nichts mehr im Wege. Aber natürlich bitte ohne Zanke.

Rainer Scheer

„Half-Pint Heroes", von Johannes & Roland Goslar, Sören Schaffstein
Kartenspiel für 2-7 Personen ab 9 Jahren
Corax Games, Merseburg

Stand: 19.06.2018

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

März / April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            24
25 26 27 28 29 30 31
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
heute / Vorschau

Die beeindruckende Künstlerin Alice Phoebe Lou kommt am 29.4. ins Erlanger E-Werk! .

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Gastro-Tipps

- Anzeigen -
Brown Sugar:
Feiere Deinen Geburtstag im Sugar und du erhältst 10% Rabatt auf alle Getränke
Balazzo Brozzi:
An Sonn- und Feiertagen lockt von 9 bis 14 Uhr das spektakuläre Frühstücksbuffet
Andalusischer HUND Fürth:
Cocktail Happy Hour: täglich
17.00 -20.00 h und ab 23.00 h bis zum Ende Montags: Tapas für nur 3,50 €
Chillis, Fürth/Nürnberg/ Erlangen/Herzogenaurach:
Hier gibt es alles, was scharf und feurig ist.
Happy Hour: Cocktails 1/2 Preis 17-19:00h
ab 22:30 alle Cocktails nur 4,90
Yoghurt Bar Erlangen:
Die leckersten Suppen in Erlangen...