Karriere/Ausbildung
 

Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe

Berufsfachschule für Fremdsprachen

Es wird immer wichtiger im Beruf weltweit mit Geschäftspartnern und Unternehmen zu kommunizieren. Bei der Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondent lernt man andere Sprachen und Kulturen kennen und erhält Einblicke in die moderne Handelskorrespondenz und in den Umgang mit modernen Medien. Fremdsprachenkorrespondenten haben in der freien Wirtschaft und bei internationalen Behörden berufliche Aufstiegsmöglichkeiten. Sie können sich nach Ihrem Abschluss auch bei einer Fachakademie als Übersetzer/in und Dolmetscher/in oder als Fachlehrer/in für Englisch beim Staatsinstitut II und III weiterbilden. Die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe kann man zu einem Beratungsgespräch oder Schnupperunterricht in der Fürther Str. 212 in Nürnberg, Gebäude A4, 5. Stock, direkt bei der U-Bahn Station Eberhardshof (U1), besuchen. In der Ausbildung kann man seine Englischkenntnisse perfektionieren und eine weitere Sprache dazulernen (Französisch, Italienisch oder Spanisch, Türkisch oder Russisch). Mit Mittlerer Reife dauert die Ausbildung 2 Jahre, mit Abitur/Fachabitur und Kenntnissen in einer zweiten Fremdsprache nur ein Jahr. Während dieser Zeit hat man Anspruch auf Schüler-BAföG und auf ein verbilligtes Schülerticket. Infos unter 0911/93197-419 oder

Stand: 08.05.2019

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

September / Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    23 24 25 26 27
28 29 30 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
heute / Vorschau

Video der Woche

Neoklassische Klavierperlen: Lambert, der Mann mit der sardischen Maske, ist einer der Künstler, die beim FK:K IV-Festival auftreten, am 13.9. in der Kulturwerkstatt auf AEG.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen