Acts & Facts
 

So gut ist ein Ganzkörpertraining wirklich

Training

Beim Ganzkörpertraining wird der gesamte Körper trainiert. Warum das so wichtig ist und welche passenden Sportarten es gibt, erfahren Sie hier.

Vorteile von einem Ganzkörpertraining

Das Ganzkörpertraining hat im Vergleich zum Split-Training den Vorteil, dass deutlich mehr Kalorien verbrannt werden. Das betrifft auch den Nachbrenneffekt. Was unter anderem daran liegt, dass deutlich mehr Muskeln beansprucht werden als bei einem eintönigen Split-Training.

Zudem sehen Anfänger viel schneller Trainingserfolge, was dazu motiviert, dranzubleiben.

Was die Trainingseinheiten betrifft, ist man ebenso flexibel. Es ist kein Problem, wenn das Training um einen oder zwei Tage verschoben wird. Anders sieht es beim Split-Training aus. Bis der Muskel wieder trainiert wird, vergeht je nach Trainingsplan meistens eine ganze Woche.

CrossFit

Viele fortgeschrittene Bodybuilder sind der Meinung, dass ein Ganzkörpertraining keine Erfolge mit sich bringt. Schaut man sich jedoch die CrossFit-Athleten an, wird man schnell feststellen, dass diese alles andere als untrainiert sind. Natürlich profitieren Bodybuilder eher vom Split Training. Allerdings können Anfänger damit nichts anfangen, weil sie noch nicht in der Lage sind, die nötige Intensität aufzubringen.

Der Grund des Muskelaufbaus beim CrossFit liegt an der hohen Trainingsintensität. Dadurch bekommen die Muskeln einen Trainingsreiz. Diese Sportart bietet sich an, um die Kraft und Ausdauer zu verbessern und gleichzeitig dem Körper eine schönere Ästhetik zu geben.

In Nürnberg gibt es einige CrossFit Studios, die meisten bieten Schnupperkurse an.

Surfen vor Ort

Wer Sport auf dem Wasser bevorzugt, sollte einmal das Surfen ausprobieren. Auch hierbei werden alle Muskelgruppen beansprucht. Von Vorteil ist es, eine gute Ausdauer und Muskelkraft mitzubringen, um möglichst lange auf dem Surfbrett stehen zu können.

In Nürnberg gibt es seit Kurzem eine acht Meter breite Flusswelle. Damit hat man endlich die Möglichkeit, vor Ort zu surfen und braucht nicht erst einen Wochenendtrip ans Meer zu buchen.
Zwar ersetzt es nicht das Surfen am Meer, aber Surfbegeisterte können jetzt endlich spontan nach Lust und Laune auf der stehenden Flusswelle reiten.

Wichtig ist dabei, das passende Equipment dabei zu haben. Ein Neoprenanzug schützt vor Kälte. Er sollte eng und wie eine zweite Haut anliegen, damit kein Wasser hineinkommt. So lässt es sich selbst an den Wintermonaten surfen.

Wer noch kein eigenes Surfbrett besitzt, findet auf der Website von Surfer Life alle Informationen und Tipps zum Kauf. Der Surfbegeisterte Mario testet regelmäßig die neuesten Boards. So kann sich jeder ein Bild davon machen und teure Fehlkäufe vermeiden.

Für Anfänger empfiehlt es sich im Vorhinein eine Surfschule zu besuchen, um von einem Trainer zu lernen, wie es richtig geht. So lassen sich schnell erste Erfolge sehen.

Klettern

Klettern trainiert ebenso den ganzen Körper. Durch die Belastung werden unterschiedliche Muskelgruppen trainiert. Wer das regelmäßig macht, wird bald feststellen können, dass es sich hierbei um ein effektives Krafttraining handelt, das ganz nebenbei auch viel Spaß macht.

In Pottenstein kann jeder auf einer Größe von drei Fußballfeldern nach Herzenslust klettern. Im Kletterwald gibt es auch kindgerechte Parcours.

Fazit: Wie gut ist Ganzkörpertraining wirklich?

Genauso wie beim erfolgreichen Hausverkauf lohnt es sich, beim Ganzkörpertraining langsam zu beginnen, um langfristig Erfolge zu erzielen und Verletzungen zu vermeiden.
Eine gute Planung ist wichtig, denn Muskeln bauen sich nicht von heute auf morgen auf. Mit einem regelmäßigen Ganzkörpertraining werden alle Muskelgruppen angeregt. Das führt dazu, dass der Körper in kürzester Zeit in seiner Ästhetik definierter ist und man sich wohler in der eigenen Haut fühlt.

Stand: 02.05.2022

Bilder

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Termine

Mai / Juni
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
heute / Vorschau

Video der Woche

Mit Soul, Gospel, Blues und atemberaubender Stimme sorgen Samantha Martin and Delta Sugar am 5.6. im Rahmen des New Orleans Festivals in Fürth für Gänsehaut und emotionale Momente.

myDoppelpunkt

Bitte beachten sie unsere Datenschutzbestimmungen

Verlosungen